Warum Sprachwerkstatt?

Beim Wort "Praxis" denkt jeder zunächst an "Krankheit". Die Kinder und Erwachsenen, die zu uns kommen, leiden jedoch meist nicht unter einer akuten Erkrankung.

Ihnen ist aber eines gemeinsam:
Sie wollen an der Sprache, an ihrem Sprechen oder ihrer Stimme etwas verändern bzw. verbessern.
Diese Veränderungen erarbeiten wir gemeinsam mit viel Spaß und Engagement.
Deshalb SPRACHWERKSTATT.

 

Unser Handwerkszeug sind Realgegenstände, Bild-
material, Buchstaben, und jede Menge Spiele. Damit entdecken wir neue Laute, konstruieren Satzstruktu-
ren und graben verloren gegangene Sprache wieder aus.
Am Ende steht für alle das gleiche Ziel:
Verbesserung der Kommunikationskompetenz - wichtige Voraussetzung für eine gute Integration in Kindergarten, Schule, Berufsleben, Freundes- und Familienkreis.